Wie Sie für Ihre Business-App mit einem kleinen Budget werben

Michael Noack | 16 November 2020

Apps sind schnell zu einem wesentlichen Aspekt für das Wachstum von Kleinunternehmen geworden. Berichten zufolge verfügt fast die Hälfte aller Unternehmen über eine App. Ein Drittel plant, in Zukunft in die App-Entwicklung zu investieren, um den sich ändernden Kundenbedürfnissen und -erwartungen gerecht zu werden. Es ist jedoch wichtig zu bedenken, dass die App-Entwicklung nur der erste Schritt ist, um mobile Technologie in Ihr Geschäftsmodell zu integrieren. Nur eine Business-App zu haben, bringt nicht automatisch Vorteile. Es kommt darauf an, was Sie damit machen.

Business-App Promotion

Damit eine Business-App einen Mehrwert bringt, müssen Kunden an Bord sein. Der Ausgangspunkt dafür ist, die App zu bewerben und zur richtigen Zeit vor die richtigen Augen zu bringen. Natürlich ist dies für große Unternehmen keine so große Sache, aber es kann sich für kleine Unternehmen mit überschaubaren Budgets als Herausforderung erweisen.

Wie können Unternehmen eine App mit einem begrenzten Budget bewerben?

Die Lösung besteht darin, Ihr Publikum dort zu treffen, wo es sich befindet: auf dem Handy. Wenn Sie für eine mobile App werben, ist es sinnvoll, mobile Kanäle zu verwenden, um nicht nur für Ihre App zu werben, sondern auch die Klickraten und die Anzahl der Downloads erheblich zu erhöhen.

1. E-Mail

59% aller E-Mails werden auf mobilen Geräten geöffnet; das sind mehr, als auf dem Desktop oder auf Webmail-Clients geöffnet werden. Dies macht E-Mails zu einer der besten Möglichkeiten, Ihr Publikum zu erreichen und Ihre neue Anwendung vorzustellen. Die E-Mail-Kommunikation ist zwar eine traditionellere Art der Kommunikation, aber sie ist auch bemerkenswert kostengünstig und bietet eine effiziente, budgetfreundliche Möglichkeit, alle Kundensegmente gleichzeitig anzusprechen.

2. Social-Media-Konten

Auch hier ist Mobile die bevorzugte Wahl für soziale Medien. Die Nutzung von Social Media über Mobile hat inzwischen die Desktop-Nutzung übertroffen. Soziale Medien sind eine sehr kostengünstige Werbemethode, da diese Kanäle meist ohnehin schon in Ihren Marketingkampagnen eine Rolle spielen. Um die Kosten niedrig zu halten, wird empfohlen, dieselbe Nachricht über mehrere Netzwerke zu teilen, wodurch auch die Konsistenz erhalten bleibt.

3. Website-Inhalte

Es lohnt sich, eine Analyse Ihres Website-Verkehrs durchzuführen, um festzustellen, wie viel Prozent der Besuche von Mobilgeräten stammen. Wenn Sie einen erheblichen Teil über mobilen Datenverkehr erhalten, kann Ihre Website ein hervorragender Ort sein, um für eine App zu werben. Sie können dann diesen Datenverkehr an den entsprechenden App Store und die entsprechende Download-Seite weiterleiten. Die Erstellung optimierter Inhalte zur Einführung Ihrer App, zur Erkundung der Vorteile und zur Demonstration der Anwendung kann sehr effektiv sein.

4. Gastbeiträge

Wenn Sie bereits mit einem internen oder ausgelagerten Content-Schreibteam arbeiten, das Artikel und Blogbeiträge für Ihre eigene Website erstellt, kann es sehr kostengünstig sein, diese vorhandenen Quellen weiter zu nutzen. Mit Gastbeiträgen können Sie Ihre Reichweite über Ihren eigenen Zielgruppenpool hinaus erweitern und Ihre App mehr potenziellen Nutzern zugänglich machen.

5. App Store-Optimierung

Bei der Erstellung von Werbeinhalten für Ihre eigene Website oder für Möglichkeiten zur Veröffentlichung von Gastbeiträgen ist eine Optimierung unerlässlich. Viele Unternehmen übersehen diesen Aspekt jedoch, wenn sie Inhalte für die entsprechenden App Stores erstellen. Es ist wichtig, dass Ihre App nicht unter konkurrierenden Apps verloren geht. Fügen Sie stattdessen Schlüsselwörter ein, erstellen Sie beschreibenden Text und fügen Sie klare Bilder hinzu, um Ihre App in ihrer Kategorie sichtbar zu machen und das Bewusstsein zu stärken.