So bereiten Sie Ihre App auf das Cyber-Wochenende vor

Michael Noack | 26 Oktober 2020

Wie man den Verkauf für das wichtigste Einkaufswochenende des Jahres plant

Wir treten jetzt in eine sehr wichtige Phase ein – den Beginn der Weihnachtseinkaufssaison. Noch wichtiger ist, dass das Cyber-Wochenende, das aus dem Schwarzen Freitag und dem Cyber-Montag besteht, kurz bevorsteht! Das bedeutet, es gibt keinen besseren Zeitpunkt, um eine Bestandsaufnahme Ihrer App und Ihrer Marketingpläne vorzunehmen. Stellen Sie sicher, dass Sie alles vorbereitet haben, um so viele Verkäufe wie möglich über Ihre App zu erzielen.

Hier sind ein paar Dinge, die Sie tun sollten, um den Verkauf vorzubereiten:

1. Überprüfen Sie, ob Ihre App mit saisonalen Bildern aktualisiert ist

Unterschätzen Sie niemals die Bedeutung von Bildern! Jetzt, wo sich die Verbraucher der Weihnachtszeit zuwenden, sollten Sie sie mit Ihrer App in Feiertagsstimmung versetzen. Das bedeutet, dass Sie einige Ihrer Standardbilder gegen Bilder austauschen sollten, die der Jahreszeit angemessen sind. Das ist denkbar einfach: laden Sie eine festliche Version Ihres Logos oder den Austausch von Schlüsselbannern und anderen Bildern hoch, um mehr Weihnachtsmotive zu zeigen.

2. Seien Sie sich über Ihre Werbeaktionen im Klaren

Eine Vielzahl von Untersuchungen hat bestätigt, dass das diesjährige Weihnachtsgeschäft in erster Linie online stattfinden wird. Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass Sie eine klare Botschaft für Ihre Kunden haben, warum diese gerade jetzt bei Ihnen kaufen sollen! Ihr gesamtes Marketingteam muss sicherstellen, dass Ihre Präsenz auf allen Kanälen einheitlich ist. Das bedeutet, dass Sie in Ihrer App, auf Ihrer Website und in den sozialen Medien dieselbe Botschaft und dieselben Angebote präsentieren

3. Versandoptionen angeben

Wenn Sie über Ihre App verkaufen und Produkte versenden, bieten Sie Ihren Kunden verschiedene Versandoptionen an, damit sie die für sie und ihr Budget geeignete Methode wählen können. Da mehr Online-Bestellungen als physische Einkäufe im Laden zu erwarten sind, können die Versandkosten schnell in die Höhe schnellen. Das ohnehin schon angespannte Budget könnte sonst die Belastungsgrenze überschreiten. Um den bestmöglichen Umsatz mit Ihren App-Nutzern zu haben, sollten Sie (wenn möglich) einen kostenlosen/kostengünstigen und erstklassigen Versand haben. Online kaufen und im Laden abholen (oder „Click and collect“, wie es auch genannt wird) hat während der Pandemie an Popularität gewonnen. Wenn Sie also ein stationäres Geschäft haben, sollten Sie dies als zusätzliche Versandmöglichkeit in Betracht ziehen.

4. Halten Sie Ihre Daten genau im Auge

Datengestütztes Marketing ist gilt als eine intelligente Methode, die besonders während der festlichen Verkaufssaison hilfreich sein kann. Daten aus den vergangenen Jahren können zwar hilfreich sein, aber beachten Sie, dass sich die Einzelhandelslandschaft in diesem Jahr erheblich verändert hat. Behalten Sie die Zahlen in Echtzeit im Auge, um gegebenenfalls Änderungen an Ihrer Strategie vornehmen zu können.

Sie haben Fragen oder wir haben Ihr Interesse geweckt? Sie haben noch keine App und wollen mehr über die Möglichkeiten einer App für Ihr Unternehmen erfahren? Kontaktaufnahme gerne unter m.noack@app-factory24.de oder unter 0800-018 36 36