Google stellt neue Tools vor, mit denen Sie mehr App-Nutzer erreichen können

Michael Noack | 27 Mai 2021

Lesen Sie unsere Zusammenfassung der neuen Funktionen der Suchmaschine

Sie überlegen aktuell, ob Sie für Ihr Unternehmen eine App entwickeln lassen? Sie haben Ihre neue App gerade veröffentlicht? Dann stellen Sie sich möglicherweise gerade diese Frage: Wie können Sie die Zahl der App-Nutzer maximieren? Genau wie bei der Einführung eines neuen Produkts oder Unternehmens kann es für eine neue App schwierig sein, sich von anderen Angeboten abzuheben, insbesondere in den stets umkämpften App Stores.

Aus diesem Grund hat Google diese Woche eine Reihe neuer Funktionen vorgestellt. Diese bieten Apps und Vermarktern neue Möglichkeiten, das Profil ihrer App zu schärfen, Downloads zu fördern und die wiederholte Nutzung zu unterstützen. Dazu heißt es: „…Während die Nachfrage nach Apps steigt, wird es für Entwickler immer schwieriger, ihre App bekannt zu machen und neue Nutzer in treue Kunden zu verwandeln. Deshalb stellen wir heute neue Möglichkeiten vor, um mehr Menschen zu erreichen. Ziel ist es außerdem, neue Erkenntnisse zu erhalten, die helfen, die Leistung zu verbessern und Ihre wertvollen Nutzer wiederkommen zu lassen.“

Hier sind die Neuerungen und so können sie bei Ihren App-Marketing-Bemühungen helfen:

Anzeigen-Updates

Eine App-Werbekampagne ist ein bewährter Weg, um die Downloadzahlen Ihrer App zu steigern. Bisher war eine Standard-App-Kampagne mit Google allerdings auf mobile Geräte beschränkt. Ab Juni jedoch wird die Suchmaschine App-Kampagnen für Android auch auf Desktop-Geräte bringen. Das bedeutet, dass Sie in der Lage sein werden, diejenigen, die Google und andere Websites von ihrem Desktop-Computer oder Laptop aus besuchen, über Ihre Google Ads App-Kampagnen zu erreichen.

Dies könnte potenziell die Tür zu viel mehr Traffic und Nutzern öffnen. Denn mehr als 45 % der Zeit, die mit dem Surfen auf Websites verbracht wird, finden immer noch auf dem Desktop statt. Wenn diese Änderung in Kraft tritt, kann jemand auf Google.com auf seinem Standardcomputer auf Ihre App-Anzeigen klicken und wird zum Android Play Store weitergeleitet. Von dort aus kann der Nutzer die App auf jedes Android-Gerät herunterladen, das mit seinem Konto verbunden ist.

Neue Erkenntnisse

Die Bindung von Nutzern, die Ihre App heruntergeladen haben, ist für viele App-Vermarkter eine der wichtigsten Prioritäten. Um dies zu erreichen, kann es hilfreich sein, zu wissen, wie die Benutzer mit Ihrer App umgehen und was sie nach der Installation tun.

Früher mussten Sie Codes schreiben, um Aktionen wie die Aufzeichnung eines Kaufs zu überwachen. Google hat diesen Prozess mit einer neuen Option zum Erstellen von benutzerdefinierten „Ereignissen“ innerhalb von Analytics wesentlich vereinfacht. Jetzt können Sie Conversion-Informationen viel effizienter erfassen, ohne in mehr Codierung und App-Updates investieren zu müssen.

Deep Linking

Deep Linking ermöglicht es Werbetreibenden, App-Nutzer nach einem Klick an eine bestimmte Stelle in der App zu leiten. Sie können ihn zum Beispiel zu einem bestimmten Produkt führen. Das Problem dabei ist: viele Werbetreibende berichten, dass Deep Linking kompliziert ist und kostspielig sein kann. Um zu versuchen, diese Hindernisse für die Anzeigen- und App-Performance zu beseitigen, hat Google einen Deep Link-Rechner und -Tester erstellt. Damit können Sie sehen, welche Deep Links Sie eingerichtet haben und welche nicht funktionieren, sodass sie behoben werden können, um die Conversion zu verbessern.

Weitere Informationen zu den neuen Tools finden Sie hier .

Bereit, Ihre eigene Business-App zu starten? Wir helfen Ihnen dabei. Sie haben Fragen oder wir haben Ihr Interesse geweckt?  Setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung. Kontaktaufnahme gerne unter m.noack@app-factory24.de oder unter 0800-018 36 36