Google: Apps helfen Einzelhändlern, mehr zu verkaufen!

Michael Noack | 2 November 2020

Erstellen Sie jetzt eine App für Ihr Unternehmen, um den Umsatz zu steigern

Auch wenn Sie die Erstellung einer App für Ihr Unternehmen bisher weit weggeschoben haben, so ist jetzt der richtige Zeitpunkt, dieses Projekt anzugehen. Eine aktuelle Google-Recherche hat bestätigt, dass Apps für den Einzelhandel einen erheblichen Einfluss auf Unternehmen haben können, die mehr verkaufen möchten.

Nach Angaben der Suchmaschine ist die Nutzung von Apps während der COVID-19-Pandemie stark gestiegen. Die Verbraucher verbringen bis zu 20 % mehr Zeit in Apps als vor den Einschränkungen. Mit der zunehmenden Nutzung von Apps steigt auch die Menge der getätigten Verkäufe. Das macht eine Business-App zu einem immer wichtigeren Teil des Cross-Channel-Angebots für Einzelhändler und E-Commerce-Unternehmen. Darüber hinaus gibt fast ein Drittel der Verbraucher (30 %) an, dass sie nicht erwarten, zu ihren normalen Einkaufsgewohnheiten (vor Corona) zurückzukehren. Das macht eine eigene App zu einem Muss für den modernen Einzelhändler.

Google sagt, dass es durch die Veränderung der Einkaufsgewohnheiten „für Einzelhändler wichtiger denn je ist, diese neue Wachstumschance durch Apps zu nutzen. Dies kann durch die Verlagerung der App-Strategie erfolgen, um traditionelle Kanäle zu ersetzen oder zu erweitern. Auch wird eine völlig neue Erfahrung und Funktionalität geschaffen, da Apps nicht mehr nur als Browsing-Plattform dienen.“

Hier sind einige Möglichkeiten, wie Sie eine neue oder bestehende App noch stärker für Ihr Unternehmen nutzen können, um Ihre Umsätze zu steigern und gestärkt aus der Pandemie hervorzugehen.

1. Bieten Sie Ihre App als Kundenservice-Kanal an

Untersuchungen von McKinsey besagen, dass das App-Verhalten eine Quelle nützlichen Wissens für Marken sein kann. Dabei spielt es eine Rolle, dass Unternehmen durch maschinelles Lernen und die Verfolgung des Verhaltens von App-Nutzern in der Lage sind, Probleme frühzeitig zu erkennen, mit denen Verbraucher am ehesten konfrontiert werden. Vorgewarnt und gewappnet zu sein, das bedeutet, dass der Kundenservice viel schneller reagieren und helfen kann, um den eiligen Shopper zu erfreuen.

Google betont, dass diese clevere Optimierung nicht nur die Kundenzufriedenheit erhöhen und den Kundenservice verbessern wird. Sie erhalten auch ein besseres Verständnis von Verhaltenstrends dank App-Monitoring. Das kann auch die Kosten für den Kundenservice senken.

2. Steigerung der Bestelleffizienz

Selbst wenn Ihre Geschäftsräume offen bleiben, können die Begrenzung der Anzahl der Kunden in Ihrem Geschäft und die Notwendigkeit sozialer Distanz schwierig zu handhaben sein. Ihre Business-App kann auch hier helfen. Wenn Sie sie für kontaktloses Bestellen oder Click and Collect verwenden, können Sie die Anzahl der Kunden im Geschäft reduzieren. Außerdem können Sie dadurch Transaktionen beschleunigen, so dass Ihr Team Bestellungen effizienter bearbeiten kann.

3. Verwenden Sie hilfreiche Funktionen

Der Himmel ist die Grenze, wenn es darum geht, wie hilfreich Ihre App für die Käufer sein kann. Und je mehr nützliche Funktionen Sie integrieren, desto loyaler werden Ihre Kunden wahrscheinlich sein. Dies ist gerade jetzt besonders wichtig, da sich die Verbraucher ihres Budgets sehr bewusst sind und sich erst umsehen, bevor sie einen Kauf tätigen.

Google beschreibt dies als eine Win-Win-Situation: „Ganz gleich, ob es sich um die Möglichkeit handelt, sofortige Lagerbestandsaktualisierungen oder direkte Hilfe über Ihre App zu erhalten: der Einbau von Funktionen, die den Kunden helfen, wird die Effizienz im gesamten Unternehmen steigern. Und dies wiederum wird Ihre Gewinnspannen vergrößern – selbst wenn es Einschränkungen in Bezug auf Sicherheit und soziale Distanz gibt“.

Bereit, Ihre eigene Business-App zu starten? Setzen Sie sich jetzt mit uns in Verbindung. Kontaktaufnahme gerne unter m.noack@app-factory24.de oder unter 0800-018 36 36