Fakten und Statistiken, die Sie vor dem Black Friday über M-Commerce wissen sollten

Michael Noack | 21 Oktober 2021

Daten und Zahlen, die die Chancen des mobilen Handels aufzeigen

Der größte Einkaufstag des Jahres steht vor der Tür! Der Black Friday findet dieses Jahr am 26. November statt. Das bedeutet, dass es nur noch wenige Wochen bis dahin sind. Ihre Einnahmen wurden durch die COVID-bedingten Einschränkungen der letzten 18 Monate erheblich beeinträchtigt? Dann sollten Sie als Kleinunternehmer/in sich dieses Datum unbedingt vormerken. Es ist nämlich eine phänomenale Gelegenheit, den Umsatz über Ihre App zu steigern, Ihre Lead-Pipeline aufzubauen und verlorenen Boden gutzumachen.

Hier ist alles, was Sie wissen müssen:

Kunden geben Geld über mobile Geräte aus: Black Friday Käufer tätigen ihre Einkäufe zunehmend über ein mobiles Gerät. Zahlen zeigen, dass das mobile Einkaufen von 60,79 % im Jahr 2018 auf 66,55 % im Jahr 2019 gestiegen ist.

Mobile Commerce-Umsätze wachsen schnell: Die Popularität von Mobile Commerce wächst insgesamt und das in bemerkenswertem Tempo – eMarketer- Statistiken deuten auf einen Anstieg von 28 % allein im letzten Jahr hin. Es spricht viel dafür, dass sowohl am Black Friday selbst als auch in der Zeit vor den Feiertagen noch mehr Bestellungen über Apps und das mobile Web getätigt werden.

Immer mehr Verbraucher nutzen E-Commerce-Apps: E-Commerce-Apps sind derzeit gefragt und eine wachsende Zahl von Käufern sucht nach ihnen. Daten aus dem neuesten Bericht über den Stand des E-Commerce-Apps-Marketings bestätigen, dass in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 48 % mehr E-Commerce-Apps heruntergeladen und installiert wurden als im gleichen Zeitraum im Jahr 2020. Dieser Trend ist in genau zwei Fällen eine gute Nachricht für Sie:

Erstens, wenn Sie bereits für Ihr Unternehmen eine App haben oder zweitens, wenn Sie gerade eine App entwickeln.  Denn dieser Trend bestätigt ihren realen Nutzen als neue Einnahmequelle in der Zeit vor dem Black Friday vor den Feiertagen.

Ihre App kann den Bestellwert steigern: Eine App ist nicht nur ein direkter Umsatzgenerator. Eine leistungsfähige App trägt auch zur Steigerung des durchschnittlichen Bestellwertes bei. Eine von  Google durchgeführte Studie ergab, dass sich der durchschnittliche Bestellwert und der Customer Lifetime Value erhöhen, wenn Verbraucher über eine Website und eine App mit einer Marke interagieren können. Da das Einkaufen mit dem Smartphone über eine Einzelhandels- oder E-Commerce-App immer beliebter wird, dürften diese Durchschnittswerte noch weiter ansteigen.

Wenn Sie darüber nachdenken, eine App für Ihr kleines Unternehmen entwickeln zu lassen, klicken Sie hier, um Ihr kostenloses Erstgespräch zu vereinbaren.