4 wichtige Dinge, die Sie für das Weihnachtsgeschäft berücksichtigen müssen

Michael Noack | 28 September 2020

Stellen Sie schon jetzt die Weichen, um den Verkauf über Ihre App anzukurbeln

Der Herbst ist offiziell eingeläutet und das bedeutet für Sie: die festliche Einkaufssaison ist da. Obwohl wir noch nicht im Oktober angekommen sind, sind der Black Friday Freitag und der Cyber Monday bereits in greifbarer Nähe. Die ungewöhnlichen Umstände des Jahres 2020 haben zur Folge, dass sich alles irgendwie verschoben hat. Es ist jetzt an der Zeit, sich darauf vorzubereiten, die Verkäufe über Ihre Apps in dieser wichtigsten aller Zeiten zu maximieren.

Wenn Ihre Small Business App über einen Online-Shop oder E-Commerce-Funktionalität verfügt, finden Sie hier 4 wichtige Punkte, mit denen Sie sich auf eine profitable Weihnachtszeit vorbereiten sollten.

1. Auch während der Pandemie wird gerne geschenkt

Untersuchungen von Bazaarvoice zeigen, dass die meisten Menschen während der Pandemie immer noch ans Schenken denken. 82% der Käufer gaben an, dass sie auch in diesem Jahr noch Geschenke für ihre Lieben kaufen wollen. Etwas mehr als die Hälfte (61%) sagt, dass sie dafür den gleichen Betrag wie im letzten Jahr einplanen werden. Das bedeutet, dass ein großer Teil der Menschen weniger ausgeben will. Vergessen Sie nicht, auf diese demografische Entwicklung einzugehen und Angebote, Werbeaktionen und Anreize so früh wie möglich über Ihre App zu verbreiten.

2. Mehr Käufer kaufen mehr online ein

Dank der Pandemie kaufen Käufer auf der ganzen Welt mehr online ein als je zuvor. Weltweit berichten durchschnittlich 49% der Händler über einen Anstieg der Online-Käufe, wobei diese Zahl in einigen Ländern höher liegt. Im Vereinigten Königreich zum Beispiel kaufen 58% der Menschen mehr online ein. In Mexiko springt diese Zahl auf 80 % der Käufer, während sie in den USA bei 62 % und in Kanada bei 59 % liegt.

3. Einkaufen mit minimalem Kontakt wird vorgezogen

Es überrascht nicht, dass die Kaufoptionen, die den Kontakt mit anderen minimieren, dieses Jahr beliebter sind. Optionen wie der Kauf über die Website einer Marke, die Bestellung über soziale Medien für die Lieferung nach Hause und Click-to-Collect-Optionen sind in diesem Jahr besonders gefragt. Überlegen Sie, wie Sie dies in Ihrer App berücksichtigen können, um den Verkauf zu maximieren. Gestalten Sie den Kaufprozess für Ihre Kunden so stressfrei und bequem wie möglich.

4. Artikelwert und Kosten sind wichtige Überlegungen

Neben dem Angebot kontaktloser Optionen für Verbraucher, die über Ihre App einkaufen, müssen Sie auch die sich ändernden Denkprozesse und Käuferkriterien berücksichtigen. Wir haben bereits gesehen, dass ein guter Teil der Verbraucher ihre Budgets für Geschenke reduzieren wird. Allerdings denken die Kunden auch mehr über den Wert eines Artikels und die Kosten des einzelnen Geschenks nach.

Der Preis ist für die Verbraucher der Faktor Nummer eins. 34% der Käufer sagen, dass er die wichtigste Überlegung bei der Entscheidung zwischen verschiedenen Geschenkoptionen ist, während 26% sich auf Produktbewertungen verlassen. Wenn Sie nicht bereits Bewertungen für die von Ihnen verkauften Produkte anzeigen lassen, könnte Ihnen die Einführung dieser Bewertungen auf Ihren Produktseiten helfen, in diesem Weihnachtsgeschäft mehr Kunden zu gewinnen. Ebenso kann es sehr vorteilhaft sein, den Käufern die Möglichkeit zu geben, Artikel zu vergleichen und Alternativen vorzuschlagen.